Günstig durch Marokko


Marokko / Dienstag, Juni 26th, 2018

4 K ö n i g s s t ä d t e

mit der Bahn

Marokko hat eine sehr gute und moderne Bahnverbindung. Die einfachste und günstigste Art Marokko zu entdecken ist mit der Bahn. Zumal die Verkehrsbedingungen auf den Straßen einem „Chaos mit System“ gleichen. Die Bahnreisen in Marokko sind übrigens so günstig, dass du alles in 1. Klasse bereisen kannst.

start der tour: tanger

EINFÜHRUNG:

Von Tanger aus gelangst du in 4 Stunden mit der Bahn nach Fés und ein Ticket kostet dich um die 17.- Euro wenn du 1. Klasse nimmst (11 ,- Euro in 2. Klasse). Das ist praktisch, denn in 1. Klasse wird dir ein eigener Sitzplatz in bequemen Kabinenwagons zugeteilt. 

Zugtickets entweder direkt am Bahnhof kaufen oder über ONCF.ma

Die Bahnhöfe in Marokko sind übrigens sehr modern und übersichtlich.

1. stop: fés

Aussicht über Fés

Sie gilt als die Stadt aus 1001 Nacht. Die Medina (Altstadt) ist ein Labyrinth aus schmalen Gassen und Gängen, in dem sich ein Geschäft nach dem Anderen reiht. In Fés wird noch sehr viel Handwerkskunst verkauft und du kannst teilweise sogar dabei zusehen. Bekannt ist Fés vor allem für seine Lederproduktion. Wen die Herstellung interessiert, der lässt sich durch eine Gerberei führen. Finden wirst du die Gerbereien in der Medina. Hier befindet sich auch meine Hostel Empfehlung für Fés. Der ‚Medina Social Club‘ ist eine beeindruckende Hostel-Riad und befindet sich unweit vom ‚Westgatter‘ der Medina. Vom Bahnhof kannst du dich mit dem Taxi direkt vors Tor bringen lassen (Kosten 2-3 Euro). Die 3 Minuten Fußmarsch zur Riad musst du dann selbst bewältigen. Das ist übrigens der kleine Nachteil, wenn deine Unterkunft in der Altstadt ist.. die Taxis kommen nicht durch die schmalen Gassen, deshalb musst du am nahegelegensten Tor aussteigen und dich selbst durch das Labyrinth finden. Das gute ist, man findet sich nach ein paar Rundgängen sehr gut in der Altstadt zurecht. Ich hab dir jedenfalls eine Karte gescannt die die Medina aufzeichent. So findest du den Weg auch von allein und brauchst niemanden danach zu fragen.

Übrigens: Nach dem Weg fragst du am besten nur Shop Besitzer, sie helfen dir meistens umsonst weiter. Rechne in Marokko trotzdem immer damit, dass man dir für jeden Gefallen Geld abnehmen will. Lass dich jedoch von aufdringlichen Passanten nicht übers Ohr hauen und weise unverschämte Preise wehement ab!

 

Riad-Hostel Empfehlung:
'Medina Social Club'

'Medina Social Club'

Kosten pro Nacht:
ab 10 Euro pro Person inklusive Frühstück. 

Mein Tipp:
das Essen in der Riad ist zwar nicht das günstigste aber dafür sehr lecker!

sehenswürdigkeiten fés

Park von Fés

Garden Jnan sbil

(Park)

fez-1691601

Gärberei

(Lederherstellung)

Medina

(Altstadt)

Downtown

(Neustadt)

Nejjarine Museum

(Kunst-Museum of Woodern Arts & Crafts)

Medina

(Altstadt)

TIPP:
Übrigens lohnt es sich in Marokko eine eigene Sim Karte zu kaufen. Die bekommst du für umgerechnet 7-10 Euro in der Medina oder auch Downtown. So wirst du dich mit Hilfe  von Google Maps besser in Altstädten zurecht finden. 

Tipps für deinen Aufenthalt in Fés

Café Clock

Das bekannte Cafe Clock ist unweit von der Riad ‚Medina Social Club‘ entfernt. Dort gibt es jeden Sonntag traditionelle Life Musik & ein täglich leckeres Frühstück !

Das Cafe Clock ist sowas wie ein Kulttreffpunkt für alle möglichen Menschen aller Nationen und sehr beliebt in Fés. Schriftsteller, Musiker national und international treffen im Cafe Clock aufeinander.

Fés Café

Das Fés Cafe befindet sich Downtown. Wer auch mal einen Blick in die Neue Stadt Fés werfen will… es lohnt sich!

2. Stop: MEKNES

architecture-3112337

Meknes ist eine der 5 Königsstädte Marokkos und zählt somit zum UNECSO Kulturerbe. Die fast 4o Kilomenter lange Stadtmauer ist bis heute gut erhalten,  sowie auch viele andere Sehenswürdigkeiten. Meknés ähnelt der Stadt Fés sehr.

‚Bab Mansour‘ (Stadttor, Denkmal, mausoleum)
‚El Hedim Square‘ (Marktplatz)
‚Musée Dar Jamai‘ (Museum für Völkerkunde)
‚Royal Stables‘ (Die alten Stallungen des Sultans. Beeindruckende Architektur und historisch einen Blick wert!)

Der Zug nach Marrakesch kostet dich 36 Euro und du bist eine ganze Weile unterwegs.

3. Stop: RABAT

rabat-170127

Die dritte unserer Königsstädte ist Rabat. Die Hauptstadt Marokkos zählt jüngst auch zum UNSECO Kulturerbe und ist die Residenz des Königs von Marokko. Die 570.00 Einwohner Stadt liegt direkt an der marokkanischen Westküste. Früher wie Heute zählt Rabat zu den wichtigsten Handelsknoten Marokkos und ganz nord Afrikas. Es gibt viele hostorische Gebäude wie die Kasbah Oudaias, Bab el Oudaia oder den Hassan Turm zu erkunden. Besuche auch die Ville Nouvelle (Neustadt) und die ‚Avenue Mohammed V‘. Der Boulevard bietet sich hervorragend zum bummeln und ist wirklich was fürs Auge. Während sich Rechts und links Geschäftsgebäude im Kolonial Stil aneinander reihen, läuft man auf dem Boulevard dem Hassan Turm entgegen.

 

Besonderes Highlight: Zwei Straßenbahn Linien fahren dich zu den wichtgsten Plätzen . Rabat ist also eine Stadt, die man auf seiner Reise durch Marokko in jedem Fall ansehen sollte.

hassan turm

Hassan Turm

(Gebetsturm & Wahrzeichen Rabats)

kasbah

Kasbah des Oudayas

(Festung)

Rue des Consuls

(Einkaufsstraße)

Marokko

Avenue 'Mohammed V'

(Hauptgeschäftsstraße)

Bab el Oudaya

(Eingangstor zur Kasbah)

Tipps für deinen Aufenthalt in Rabat

Café Maure

4. Stop: MARRAKESCH

Die wohl bekannteste aller Königsstädte ist Marrakesch. Wichtige Sehenswürdigkeiten sind der große Marktpltz Jemaa el Fna, sowie die Souks die von ihm ausgehen. Schön anzusehen sind die botanischen Gärten mit dem Jardin Majorelle. Kleiner Tipp: früh genug dort sein, denn jede Busreisegruppe hat die Gärten in seinem Programm, es ist also immer sehr viel los.

Für die passende Unterkunft in Marrakesch findest du HIER eine Liste mit den schönsten Riad-Hostels in Marrakesch.

fullsizeoutput_8d1

(Gebetsturm)

Marktplatz Marrakesh

Jemaa el Fna

(Marktplatz)

Marrakesh Neustadt

Downtown

(Neustadt)

fullsizeoutput_8d5

Gebetsturm

(Neustadt)

Marrakesch

Jardin Majorelle

(Botanische Gärten)

Jardin Majorelle

(Botanische Gärten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.